Mein Geestemünde

Bürgerpark Bremerhaven - Die Grüne Lunge Geestemündes

Drachenberg im Bürgerpark Bremerhaven im Stadtteil Geestemünde

Der Bürgerpark Bremerhaven im Stadtteil Geestemünde verfügt über eine Fläche von 64 Hektar und bietet den Bürgern und Gästen der Stadt ein breites Angebot der Freizeitgestaltung. Offene Wiesenflächen, naturnahe Waldbereiche, gepflegte Gartenanlagen mit bunten Pflanzen- und Blumenwelten sowie ein großer Teich und Spazierwege prägen das Bild des Bürgerparks Bremerhaven. Ein Brunnen am Haupteingang Richtung Hauptbahnhof und Skulpturen im Westen des Bürgerparks geben Gelegenheit zum Träumen und Entspannen. Für ein Picknick mit Freunden und Familie bieten sich die Wiesen und Grillplätze innerhalb des Bürgerparks an.

Großes Freizeit- und Sportvielfalt

Die großzügige Teichanlage bietet in den Sommermonaten die Möglichkeit, Boote zu mieten und so den Park von der Wasserseite aus zu erkunden. Auf diese Weise kann man im Teich lebenden Wasservögeln wie Enten und Schwänen ganz nahe kommen. Kinder können sich auf einem großzügigen Spielplatz austoben und mit Freunden spielen. Im Tiergehege darf der Nachwuchs Ziegen und Schafe streicheln.

Für Sportbegeisterte hält der Bürgerpark ein Fitness-Parcours und eine Finnbahn bereit. Am östlichen Rand des Bürgerparks befinden sich Sportareale mit Tennis- und Fußballplätzen, Leichtathletikanlagen sowie eine Rollschuhbahn mit entsprechenden Sportvereinen.

Entstehung des Bürgerparks

Der Bürgerpark Bremerhaven entstand auf Initiative von Bürgern der Stadt Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Der "Geestemünder Waldverein" erwarb die heutige Fläche des Bürgerparks - teilweise auch durch Enteignungen. Die Gestaltung des Parks wurde von Garteningenieur Hoff aus Harburg unentgeltlich durchgeführt, dessen Realisierung kostete damals 200.000 Mark. Offiziell eröffnet wurde der Park am 1. Juni 1908. Die Gesamtanlage des Bürgerparks ist in der Landesdenkmalliste der Freien Hansestadt Bremen eingetragen.